Religion und Theologie

Frauen und Mädchen in Burkina Faso stark machen

Am 07.10.2017 um 10:00 Uhr
 

Frauen und Mädchen in Burkina Faso stark machen

Frauen in Burkina Faso sind die Stütze in Kirche und Gesellschaft. Sie übernehmen Verantwortung für ihre Familien und im Leben der Gemeinden. Gleichzeitig sind sie vielen Formen von Gewalt und Diskriminierung ausgesetzt: Zwangsverheiratung, Unterdrückung von Witwen und Hexenglauben, Frauenhandel und sexuelle Ausbeutung prägen den Alltag vieler Mädchen und Frauen. Wie gibt man Menschen eine Stimme, die keine haben – und das im Radio? Das ist für Abbé Alexis Ouedraogo, 38, die größte Herausforderung. Der Priester und Direktor des Diözesanradios „Unsere Liebe Frau von Kaya“ will denjenigen Gehör verschaffen, die es sonst gar nicht wagen, sich zu äußern. In Burkina Faso sind das vor allem Frauen und Mädchen. Für die Diözese Kaya ist ihr kirchlicher Radiosender eines der wichtigsten Mittel für Pastoral und Entwicklung. Ouedraogo schickt seine Mitarbeiter hinaus in die Dörfer. Sie starten Aufklärungskampagnen über Frauenrechte, organisieren Theaterstücke und Diskussionen, sensibilisieren für Themen, wie Kinderarbeit, Zwangsehe, Hygiene und Umweltschutz. missio fördert die technische Ausstattung des Rundfunksenders und unterstützt die Ausbildung des Personals.


Gastreferent Abbé Alexis Ouedraogo, Burkina Faso

Leitung Gunter Geiger, Steffen Jahn (missio-Referent, Bistum Fulda)

Kostenbeitrag Teilnahmegebühren inkl. Mittagessen 7,-- €

Anmeldung missio Diözesanstelle, Paulustor 5, 36037 Fulda; missio@bistum-fulda.de oder telefonisch: 0661/87386

Bonifatiushaus
Haus der Weiterbildung der Diözese Fulda

Neuenbergerstr. 3-5
36041 Fulda


Telefon: 0661 8398 - 0
Telefax: 0661 8398 - 136

Montag bis Donnerstag: 

08:30 Uhr bis 12:30 Uhr

13:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag: 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr