Unsere aktuellen Veranstaltungen

 
 „Tag gegen Rassismus“ an der Richard-Müller-Schule in Kooperation mit der Katholischen Akademie Bonifatiushaus!
Die AKSB bietet in Kooperation mit der Akademie Bonifatiushaus in Fulda mit dem Projekt „RespACT“, das Teil des Respekt-Coaches-Programmes ist, vor allem individuell auf die Bedürfnisse der Schule zugeschnittene politische Bildungsangebote unterschiedlicher Länge und Methoden an. Sie haben eine Idee, einen Wunsch oder einen konkreten Bedarf? Sprechen Sie gerne Ihre Respekt Coaches vor Ort an und gemeinsam werden wir ein auf Sie zugeschnittenes Bildungsangebot finden. Bei spezifischeren Anfragen können Sie ein Portfolio mit den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen erhalten, das Ihnen einen Eindruck in die unterschiedlichen Formate liefert. Alle Bildungsangebote werden nach Absprache mit dem Respekt Coach und der zuständigen Lehrkraft auf die gruppenspezifischen Bedürfnisse angepasst.
 Studie erschienen: Gütesiegel in der politischen Erwachsenenbildung
Lassen sich aus bestehenden Qualitätsmanagementsystemen Daten für die Qualitätssicherung der politischen (Erwachsenen-)Bildung ableiten? Eine von der AKSB in Auftrag gegebene Studie hat sich mit dieser Frage befasst.
 Ungewissheit aushalten und im Dialog bleiben - Bischof Gerber zu Herausforderungen von Kirche, Politik und Gesellschaft
„Die Zukunft unserer Demokratie wird sich wesentlich daran entscheiden, wie viele Menschen bereit sind, differenziert wahrzunehmen, in Alternativen zu denken, Komplexität und damit auch ein gutes Stück Ungewissheit auszuhalten“, betonte Bischof Gerber in seiner Silvester-Predigt im Hohen Dom zu Fulda. Mehr dazu lesen Sie in der folgenden Pressemitteilung.
 "Globalisierung, Menschenrechte und Wirtschaft - Stand und Perspektiven"
Ein Jahr lang haben sich die Katholische Akademie Fulda, der Bund Katholischer Unternehmer, das Weltethos Institut Tübingen und das Institut für Sozialstrategie mit dem Thema Globalisierung, Menschenrechte und Wirtschaft sowie dem neuen Lieferkettengesetz beschäftigt. In Vorträgen und in Workshops haben Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner aus Unternehmen, Wissenschaft und zivilgesellschaftlich Engagierte ihre Perspektiven eingebracht. Am Abschlussabend hat der Bundestagsabgeordneten Michael Brand - Vorsitzender Arbeitsgruppe für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion - einen Blick in die Zukunft gegeben: "Menschenrechte zwischen ökonomischer Globalisierung, autoritären Regimen und der Schwäche der freien Welt."
 Frau Dorothea Wojtczak als neue Mitarbeiterin für die Katholische Akademie
Seit diesem Monat arbeitet Frau Dorothea Wojtczak als neue Mitarbeiterin für die Katholische Akademie in dem Projekt: „Religionssensible politische Bildungsarbeit“, als Teil des Bundesprogramms „Respekt Coaches“
 Mehr Demokratie zur Verteidigung der Demokratie
Zunehmender Populismus, Herausforderungen der Globalisierung und soziale Ungleichheiten sind nur einige der sichtbaren Bruchlinien innerhalb unserer demokratischen Gesellschaft. Um Zustand und Zukunft der liberalen Demokratie drehte sich die AKSB-Jahrestagung am 22. und 23. November 2021.
 Gedanken zur Politischen Bildung nach der Bundestagswahl
Der Vorsitzende des Bundesausschuss Politische Bildung (bap) äußert „Gedanken zur Politischen Bildung nach der Bundestagswahl“. Mehr politische Bildung wagen. Die starke demokratische Zivilgesellschaft braucht starke und unabhängige Träger ist sein Fazit.
 Akademieabend und Ausstellungseröffnung
Akademieabend mit Botschafter a.D. Rüdiger Lüdeking und Brigadegeneral a.D. Helmut Ganser und Ausstellungseröffnung: „Postsowjetische Lebenswelten“ im Bonifatiushaus
 Bildungsreferent*in gesucht!
Das Bonifatiushaus in Fulda sucht ab sofort eine*n Bildungsreferent*in schwerpunktmäßig für die politische Jugendbildung. Jetzt bewerben!
„Tag gegen Rassismus“ an der Richard-Müller-Schule in Kooperation mit der Katholischen Akademie Bonifatiushaus!
Die AKSB bietet in Kooperation mit der Akademie Bonifatiushaus in Fulda mit dem Projekt „RespACT“, das Teil des Respekt-Coaches-Programmes ist, vor allem individuell auf die Bedürfnisse der Schule zugeschnittene politische Bildungsangebote unterschiedlicher Länge und Methoden an. Sie haben eine Idee, einen Wunsch oder einen konkreten Bedarf? Sprechen Sie gerne Ihre Respekt Coaches vor Ort an und gemeinsam werden wir ein auf Sie zugeschnittenes Bildungsangebot finden. Bei spezifischeren Anfragen können Sie ein Portfolio mit den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen erhalten, das Ihnen einen Eindruck in die unterschiedlichen Formate liefert. Alle Bildungsangebote werden nach Absprache mit dem Respekt Coach und der zuständigen Lehrkraft auf die gruppenspezifischen Bedürfnisse angepasst.
1
Studie erschienen: Gütesiegel in der politischen Erwachsenenbildung
Lassen sich aus bestehenden Qualitätsmanagementsystemen Daten für die Qualitätssicherung der politischen (Erwachsenen-)Bildung ableiten? Eine von der AKSB in Auftrag gegebene Studie hat sich mit dieser Frage befasst.
2
Ungewissheit aushalten und im Dialog bleiben - Bischof Gerber zu Herausforderungen von Kirche, Politik und Gesellschaft
„Die Zukunft unserer Demokratie wird sich wesentlich daran entscheiden, wie viele Menschen bereit sind, differenziert wahrzunehmen, in Alternativen zu denken, Komplexität und damit auch ein gutes Stück Ungewissheit auszuhalten“, betonte Bischof Gerber in seiner Silvester-Predigt im Hohen Dom zu Fulda. Mehr dazu lesen Sie in der folgenden Pressemitteilung.
3
"Globalisierung, Menschenrechte und Wirtschaft - Stand und Perspektiven"
Ein Jahr lang haben sich die Katholische Akademie Fulda, der Bund Katholischer Unternehmer, das Weltethos Institut Tübingen und das Institut für Sozialstrategie mit dem Thema Globalisierung, Menschenrechte und Wirtschaft sowie dem neuen Lieferkettengesetz beschäftigt. In Vorträgen und in Workshops haben Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner aus Unternehmen, Wissenschaft und zivilgesellschaftlich Engagierte ihre Perspektiven eingebracht. Am Abschlussabend hat der Bundestagsabgeordneten Michael Brand - Vorsitzender Arbeitsgruppe für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion - einen Blick in die Zukunft gegeben: "Menschenrechte zwischen ökonomischer Globalisierung, autoritären Regimen und der Schwäche der freien Welt."
4
Frau Dorothea Wojtczak als neue Mitarbeiterin für die Katholische Akademie
Seit diesem Monat arbeitet Frau Dorothea Wojtczak als neue Mitarbeiterin für die Katholische Akademie in dem Projekt: „Religionssensible politische Bildungsarbeit“, als Teil des Bundesprogramms „Respekt Coaches“
5
Mehr Demokratie zur Verteidigung der Demokratie
Zunehmender Populismus, Herausforderungen der Globalisierung und soziale Ungleichheiten sind nur einige der sichtbaren Bruchlinien innerhalb unserer demokratischen Gesellschaft. Um Zustand und Zukunft der liberalen Demokratie drehte sich die AKSB-Jahrestagung am 22. und 23. November 2021.
6
Gedanken zur Politischen Bildung nach der Bundestagswahl
Der Vorsitzende des Bundesausschuss Politische Bildung (bap) äußert „Gedanken zur Politischen Bildung nach der Bundestagswahl“. Mehr politische Bildung wagen. Die starke demokratische Zivilgesellschaft braucht starke und unabhängige Träger ist sein Fazit.
7
Akademieabend und Ausstellungseröffnung
Akademieabend mit Botschafter a.D. Rüdiger Lüdeking und Brigadegeneral a.D. Helmut Ganser und Ausstellungseröffnung: „Postsowjetische Lebenswelten“ im Bonifatiushaus
8
Bildungsreferent*in gesucht!
Das Bonifatiushaus in Fulda sucht ab sofort eine*n Bildungsreferent*in schwerpunktmäßig für die politische Jugendbildung. Jetzt bewerben!
9
 
 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda


 



 

 



Telefon: 0661 / 8398 - 0

Telefax: 0661 / 8398 - 136

 


© Bonifatiushaus

 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda




© Bonifatiushaus