Akademieabend

Menschenrechte schützen - Was bewirkt ein Lieferkettengesetz?

Akademieabend der Reihe "Menschenrechte - Globalisierung - Wirtschaft"

(Aufgrund der pandemischen Situation findet der Akademieabend online statt!)


Das Lieferkettengesetz ist nach langen Jahren der Diskussion in der parlamentarischen Abstimmung. Es soll künftig mehr Schutz von Menschen und Umwelt in der globalen Wirtschaft ermöglichen. Doch Umweltverbände und Menschenrechtsorganisationen kritisieren, das Gesetz gehe nicht weit genug. Aus der Wirtschaft kommen Anfragen, wie deutsche Unternehmen mit angemessenem Aufwand ihrer Verantwortung gerecht werden können. Was kann ein Lieferkettengesetz tatsächlich bewirken? Darüber wollen wir mit ExpertInnen verschiedener Disziplinen diskutieren.



Hier kommen Sie zur Veranstaltung auf YouTube!

 

Termin


11.05.2021 um 19:00 Uhr

 

ReferentInnen


Hermann Gröhe, MdB, Staatsminister a.D., stellvertretender Vorsitzender der CDU/ CSU-Fraktion

Daniel Trutwin, Unternehmer, Geschäftsführer, stellv. Bundesvorsitzender des Bund Katholischer Unternehmer

Maria Gubisch, Vorsitzende des Entwicklungspolitischen Beirats der hessischen Landesregierung

 
 

Hinweis


Die Bildungsreihe wird getragen vom Bonifatiushaus, der katholischen Akademie des Bistums Fulda, in Kooperation mit dem Bund Katholischer Unternehmer, dem Weltethos Institut Tübingen und dem Institut für Sozialstrategie.



Gefördert aus den Mitteln des Landes Hessen 

durch die KEB Hessen im Rahmen von HESSENCAMPUS 2021

 
 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda


 



 

 



Telefon: 0661 / 8398 - 0

Telefax: 0661 / 8398 - 136

 


© Bonifatiushaus

 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda




© Bonifatiushaus