Pflege und Gesundheitswesen

„ALTERnativen“ – Chancen und Herausforderungen einer Gesellschaft des langen Lebens


Vergangene Veranstaltung vom 04.11.2020


Die Veranstaltungsreihe „Alternativen“ beleuchtet im Rahmen von vier Veranstaltungen die verschiedenen Facetten einer Gesellschaft des langen Lebens: Von den demografischen Grundlagen und Fakten über die ganz praktischen, aber auch gesellschaftlichen, soziologischen Herausforderungen und Chancen, über die sich zwangsläufig ändernden sozialen Sicherungssysteme bis hin zum Ausblick in das 22. Jahrhundert. Denn „die Alten“,die im 22. Jahrhundert leben werden, sind bereits geboren und werden die Weichenstellungen für die Zukunft in den nächsten zwei, drei Jahrzehnten zu bewerkstelligen haben. Dabei werden die Pflege und Begleitung der Babyboomer-Generation ein beherrschendes Thema sein.


Im dritten Teil wollen wir über die Frage „Wer pflegt Deutschland?“ sprechen. Auch jenseits der Corona-Krise ist das Thema von anhaltend hoher Brisanz und Aktualität: Der Bundesgesundheitsminister hat eine Pflegereform angekündigt. Wie wird sich diese auswirken – zum einen für das Personal, zum anderen für die Patienten? Was ist uns gute Pflege wert und wie soll diese finanziert werden? Wie steht es um die Ausbildung im Pflegebereich, gibt es genügend Nachwuchs? Wie muss die Pflege der Zukunft aussehen? Diese und weitere Fragen rund um das Thema Pflege wollen wir an diesem Abend mit der Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft, Prof. Dr. Renate Stemmer , dem Sozialmanager und Unternehmensberater Dr. Stefan Arend , dem Journalisten Werner Schlierike und natürlich Ihnen erörtern.

Referent


Dr. Stefan Arend, Vorstand Kuratorium Wohnen im Alter, München

 

Leitung


Gunter Geiger; Direktor Bonifatiushaus

Cornelia Holtmann, Referentin Friedrich-Naumann-Stiftung

 

Hinweis


Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und der Karl-Hermann-Flach-Stiftung.

 
 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda


 



 

 



Telefon: 0661 / 8398 - 0

Telefax: 0661 / 8398 - 136

 


© Bonifatiushaus

 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda




© Bonifatiushaus