Akademieabend

Das Wesentliche - Die politische Philosophie des Reichswehrgenerals Hans von Seeckt vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung

Deutsche Spitzenmilitärs sind in der Geschichte gemeinhin Helden oder Gescheiterte. Hans von Seeckt, der Schöpfer und Lenker der Reichswehr, passt in keine der üblichen Schubladen: „Die Reichswehr steht hinter mir. Ob sie zuverlässig ist, weiß ich nicht, aber sie gehorcht mir.“ – Seeckt auf die Frage von Reichspräsident Friedrich Ebert, ob die Reichswehr zuverlässig sei und hinter wem sie stehe. Seeckt ist ein eigenwilliger, zur Arroganz neigender Charakterkopf, kein Demokrat und kein Aushängeschild der jungen Demokratie der Weimarer Republik. Er gehört aber auch nicht zu jenen ultrakonservativen Militärs, die sich den aufstrebenden Nationalsozialisten der 20er Jahre als Steigbügelhalter andienten. Vor genau 90 Jahren brachte Hans von Seeckt seine hochpolitischen „Gedanken eines Soldaten“ heraus. Seinen letzten darin enthaltenen Aufsatz gibt er die Überschrift „Das Wesentliche“. Im Vortrag wird „das Wesentliche“ der politischen Philosophie des Reichswehrchefs kritisch analysiert, aber auch Seeckts Positionen vor den aktuellen Herausforderungen unserer heutigen Gesellschaft gespiegelt.

Termin


22.10.2019, 19:00 Uhr


 

Referent


Dr. Alexander Jehn, Direktor Hessische Landeszentrale für politische Bildung, Wiesbaden

 

Teilnehmerbeitrag


Eintritt frei!

Abendessen nach Anmeldung um 18:15 möglich (Kostenbeitrag 9,50 €)

 

Teilnehmerzahl


Offen

 


Anmeldung

bis 21.10.2019 unter 0661 8398 - 113 oder

 
 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda


 



 

 



Telefon: 0661 / 8398 - 0

Telefax: 0661 / 8398 - 136

 


© Bonifatiushaus

 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda




© Bonifatiushaus