Akademieabend

Desinformation und Verschwörungsmythen - Erkennen, benennen und bekämpfen

Gezielt gesteuerte Falschinformationen und Erzählungen von der angeblichen "großen Verschwörung" gibt es nicht erst seit der Corona-Krise.


Doch durch die Verunsicherung, die die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Pandemie hervorrufen, scheinen sich ihnen mehr Menschen zuzuwenden. Das zeigen die Demonstrationen gegen die Corona-Einschränkungen und die Verbreitung von Erzählungen über dunkle Kräfte hinter der Pandemie in sozialen Medien wie etwa Telegram.


Wer sind die bestimmenden Gruppen? Welche Ziele verfolgen sie? Handelt es sich um eine berechtigte Demokratiekritik oder sind die Demonstrationen sogar demokratiegefährdend? Prominente Verschwörungserzählungen und Protagonisten der Szene werden in diesem Seminar eine Rolle spielen. Gängige Muster hinter „alternativen Wahrheiten" sollen aufgedeckt und erörtert werden.


Referent Volker Siefert, freier Journalist beim Hessischen Rundfunk, wird u. a. der Frage nachgehen, wer solche Informationen verbreitet und wem sie nutzen.

Termin


26.10.2021 um 19:00

 

Referent


Volker Siefert

 

Kostenbeitrag


Eintritt frei!

 

Teilnahme


Unter Corona-Bedingungen ist eine namentliche Anmeldung erforderlich, daher bitten wir Sie dies unter info@bonifatiushaus.de bis zum

22.10.2021 zu tun.

Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung, die Ihnen als Eintrittsberechtigung dient!

Bei der Veranstaltung gelten die 3G Regeln.

 

Hinweis


Kooperation mit der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit

Karl-Hermann-Flach Stiftung

 
 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda


 



 

 



Telefon: 0661 / 8398 - 0

Telefax: 0661 / 8398 - 136

 


© Bonifatiushaus

 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda




© Bonifatiushaus