Akademieabend

Globalisierung, Menschenrechte und Wirtschaft - Stand und Perspektiven“

Ein Jahr lang haben sich das Fuldaer Bonifatiushaus, der Bund Katholischer Unternehmer, das Weltethos Institut Tübingen und das Institut für Sozialstrategie mit dem Thema Globalisierung, Menschenrechte und Wirtschaft sowie dem neuen Lieferkettengesetz beschäftigt. In akademischen Vorträgen und in Workshops haben Professorinnen ebenso wie Unternehmer, Menschenrechtler und entwicklungspolitische Aktivistinnen ihre Perspektiven eingebracht. Am Abschlussabend wollen wir versuchen, diese Puzzleteile zusammenzufügen und einen Blick in die Zukunft zu wagen: Was haben Deutschland und Europa richtig gemacht, um dafür zu sorgen, dass die Menschenrechte auch auf wirtschaftlicher Ebene durchgesetzt werden - und welche Schritte stehen noch aus? Worauf kommt es jetzt an, damit es künftig in unserer Welt mehr Globalisierungsgewinner als -verlierer gibt? Wir präsentieren die Ergebnisse der Veranstaltungsreihe und stellen das daraus entstandene Buchprojekt vor.

Termin


25.11.2021 um 19:00 Uhr

 

ReferentInnen


  • werden noch bekannt gegeben!
 

Teilnahme


Anmeldung telefonisch unter 0661/8398-114 oder - noch lieber - per Email an

 
 

Hinweis


Die Bildungsreihe wird getragen vom Bonifatiushaus, der katholischen Akademie des Bistums Fulda, in Kooperation mit dem Bund Katholischer Unternehmer, dem Weltethos Institut Tübingen und dem Institut für Sozialstrategie.



Gefördert aus den Mitteln des Landes Hessen 

durch die KEB Hessen im Rahmen von HESSENCAMPUS 2021

 
 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda


 



 

 



Telefon: 0661 / 8398 - 0

Telefax: 0661 / 8398 - 136

 


© Bonifatiushaus

 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda




© Bonifatiushaus