Pflege und Gesundheitswesen

„Alternativen“ – Chancen und Herausforderungen einer Gesellschaft des langen Lebens

"Schöne neue Welt des Alterns?" Gerade im Zeichen der derzeitigen Corona-Krise gewinnt diese Frage eine ganz neue Bedeutung. Tatsächlich leben wir in einer Gesellschaft des langen Lebens. Die "Alten" werden immer älter und damit verändern sich die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für alle Generationen. Die Corona-Krise hat nicht zuletzt für das "Leben im Alter" entscheidende Fragen neu aufgeworfen und zahlreiche Defizite und Versäumnisse aufgezeigt, an denen schnell und nachhaltig gearbeitet werden muss. Im Verlauf dieser Veranstaltungsreihe wollen wir mit uns mit den demografischen Grundlagen und Fakten, genauso wie mit den ganz praktischen aber auch gesellschaftlichen, soziologischen Herausforderungen und Chancen befassen, die ein langes Leben mit sich bringt. Dabei geht es unter anderen um die sich ändernden sozialen Sicherungssysteme, die Pflege und Begleitung der Babyboomer-Generation und nicht zuletzt um den Ausblick in das folgende Jahrhundert. Denn „die Alten“, die im 22. Jahrhundert leben werden, sind bereits geboren und werden die Weichenstellungen für die Zukunft in den nächsten Jahrzehnten zu bewerkstelligen haben. Gemeinsam mit dem Referenten Dr. Stefan Arend, Sozialmanager und Publizist, dem Rundfunk-Journalisten Werner Schlierike und weiteren Referenten wollen wir in insgesamt vier Veranstaltungen die unterschiedlichen Aspekte und Facetten unserer Gesellschaft des langen Lebens beleuchten und mit den Gästen diskutieren. 


Aus aktuellem Anlass wird sich die erste Veranstaltung insbesondere mit den Folgen bzw. möglichen Lehren, die in diesem Zusammenhang aus der Corona-Krise zu ziehen sind, befassen. 


Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, die Karl-Hermann-Flach-Stiftung und das Bonifatiushaus Fulda laden Sie gemeinsam sehr herzlich zu dieser Auftaktveranstaltung ein. 


Link zur Veranstaltung via ZOOM: https://us02web.zoom.us/j/83850965267

Termine


03.06.2020, 17 Uhr - (Pflege)Reformen am laufenden Band - digital via Zoom

26.08.2020, 19 Uhr - Wer pflegt Deutschland?

04.11.2020, 19 Uhr - Schöne neue Welt! Die Zukunft der Pflege und Sorgearbeit im 22. Jahrhundert


Entsprechende Infos, ob diese Veranstaltungen digital oder vor Ort im Bonifatiushaus stattfinden können, werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Referent


Dr. Stefan Arend, Vorstand Kuratorium Wohnen im Alter, München

Werner Schlierike, Hörfunk-Journalist

 

Leitung


Gunter Geiger; Direktor Bonifatiushaus

Cornelia Holtmann, Referentin Friedrich-Naumann-Stiftung

 

Hinweis


Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und der Karl-Hermann-Flach-Stiftung.


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. 

 

Anmeldung


können Sie sich hier oder unter service@freiheit.org.

 
 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda


 



 

 



Telefon: 0661 / 8398 - 0

Telefax: 0661 / 8398 - 136

 


© Bonifatiushaus

 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda




© Bonifatiushaus