Politik und Zeitgeschichte

Neue braune Welle? - Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland und der Europäischen Union

Nach der Erarbeitung von Begriffsbestimmungen für „Rechtspopulismus“ und „Rechtsextremismus“ und Analysen der Europawahl 2019 und der Bundestagswahl 2021 wird anhand mehrerer Fallstudien die Entwicklung rechtsgerichteter Bewegungen und Parteien in verschiedenen Staaten der Europäischen dargestellt und diskutiert. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, welche gesellschaftlichen und sozialen Faktoren zur Stärkung dieser zum Teil anti-demokratischen Kräfte geführt haben. 


Ebenso wird am Beispiel der EU -Staaten Polen und Ungarn analysiert, welche Veränderungen rechtspopulistische Parteien bewirken können und bewirkt haben, wenn sie über einen längeren Zeitraum mit absoluter parlamentarischer Mehrheit die Regierung stellen. Abschließend werden (nationale und europaweite) politische sowie individuelle Gegenstrategien gegen rechtspopulistische und rechtsextremistische Strömungen in Europa diskutiert.

Leitung


Gunter Geiger, Dipl.-Volkswirt, Direktor Bonifatiushaus Fulda

 

Referent


Michael Schneider-Hanke, Dipl. Politologe und Journalist, Köln

 

Kostenbeitrag


für Unterbringung, Verpflegung und Seminarunterlagen:

240,00 € im Einbettzimmer

210,00 € im Zweibettzimmer

 

Anmeldung


Ihre Anmeldung erbitten wir bis zum 21.02.2022 telefonisch unter der Tel.-Nr. 0661/8398-120 oder per E-Mail an

 

Hinweis


Anmeldungen aus anderen Bundesländern sind möglich. Hierfür muss die Anerkennung gesondert beantragt werden. Wir bitten deshalb um rechtzeitige Anmeldung.

 
 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda


 



 

 



Telefon: 0661 / 8398 - 0

Telefax: 0661 / 8398 - 136

 


© Bonifatiushaus

 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda




© Bonifatiushaus