Religion und Theologie

„Erinnere dich!“ – die jüdischen Ursprünge der christlichen Hauptfeste

Jüdisch-Christliches Lehrhaus mit Rabbiner Andrew Steiman und Dr. Andreas Ruffing


Schon früh entwickelten die christlichen Urgemeinden Feste, in denen sie die Taten Christi, seine Menschwerdung, seinen Tod und seine Auferstehung liturgisch vergegenwärtigten. Diese Feste entwickelten sie keineswegs gleichsam ‚aus dem Nichts‘. Sie konnten auf eine tausende Jahre alte Tradition großer Feste unserer jüdischen Schwestern und Brüder im Glauben zurückgreifen. Und so haben die christlichen Hauptfeste jüdische Wurzeln. Diesen wird der Studientag im Rahmen eines jüdisch-christlichen Dialogs nachgehen. Ziel ist es, einen gemeinsamen Raum für Verstehen und Verständnis jüdischer wie christlicher Feste zu schaffen. Ein dynamischer Prozess lebendigen Glaubenlernens im Sinne eines

jüdisch-christlichen Lehrhauses. Gesprächspartner sind Rabbi Andrew Steiman, Rabbiner im Altenheim der Henry und Emma Budge-Stiftung, Frankfurt/Main, und Dr. theol. Andreas Ruffing, katholischer Alttestamentler und Stabsstellenleiter für Diakonische Pastoral im Seesorgeamt des

Bischöflichen Generalvikariats im Bistum Fulda.

Termin


03.03.2020, 10:30 Uhr

 

Referent


Rabbi Andrew Steiman, Rabbiner im Altenheim der Henry und Emma Budge-Stiftung, Frankfurt/ Main

Dr. Andreas Ruffing, Seelsorgeamt des Bischöflichen Generalvikariats Fulda

 

Kostenbeitrag


30,-- € inkl. Mittagessen und Kaffee und Kuchen

 

Teilnehmerzahl


begrenzt

 

Anmeldung

bis 21.02.2020, Tel.: 0661/8398-120 oder unter

 
 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda


 



 

 



Telefon: 0661 / 8398 - 0

Telefax: 0661 / 8398 - 136

 


© Bonifatiushaus

 

Bonifatiushaus Fulda


Neuenberger Str. 3-5

36041 Fulda




© Bonifatiushaus